Zum Inhalt springen

3. August 2021: Olaf Scholz in Rostock

Olaf Scholz besuchte mit Manuela Schwesig das Rostocker Ocean Technology Center.

Mit dem gestrigen Besuch von Kanzlerkandidat Olaf Scholz und unserer Ministerpräsidentin Manuela Schwesig im OTC Ocean Technology Campus Rostock des Fraunhofer IGD im Rostocker Fischereihafen sind die nachhaltige Nutzung der Meere, die technologische Unterwasserforschung, digitale Unterwassertechnik, die unentbehrliche Ostsee, junge Technologieunternehmen und das wichtige Feld der Munitionsbergung noch einmal stärker in den bundesweiten Fokus gerückt.

Der Kapitän des Frauenhofer-Institut vor Ort, Prof. Dr.-Ing. Uwe Freiherr von Lukas hat uns bei einem Gang über das Gelände des Rostocker Fracht- und Fischereihafens engagiert und anschaulich Vision und Ziel des Rostocker Großprojektes erläutert.

Das Start-up-Unternehmen Framework Robotics, die Baltic Taucherei- und Bergungsbetrieb Rostock GmbH und die Kraken Power GmbH haben in ihren kurzen und sehr interessanten Inputs veranschaulicht, wie sich meerestaugliche Hochtechnologie zwischen Industrie und interdisziplinärer Forschung entwickeln lassen.

Damit das OTC und sein Herzstück, das Unterwasser-Testfeld „Digital Ocean Lab“, gemeinsam mit den maritimen Unternehmen die Weltspitze anführt, braucht es neben einer klugen Förderung und Auftragsvermittlung kluge und engagierte Fachkräfte und wissenschaftlichen Nachwuchs. Deshalb ist das Schulforschungsprojekt mit der Jenaplanschule (Jugend forscht) nicht nur toll, sondern auch sehr wichtig.

Für mich und für unsere Landtagskandidaten Julian Barlen, Jochen Schulte, Ralf Mucha und Rainer Albrecht ist der Besuch Ansporn, Rostocks Zukunftsentwicklung an der Kaikante tatkräftig zu unterstützen.

Vorherige Meldung: Hansa Aufstieg muss positives Signal für den gesamten Sport sein!

Nächste Meldung: Hanse Sail 2021: CATastrophe verhindern!

Alle Meldungen